Die Helser Schützengesellschaft

Wir stellen uns vor

Die Helser Schützengesellschaft von 1634 ist ein eingetragener Verein mit derzeit 270 Mitgliedern. Der Verein ist eine historische Gesellschaft, die eine gute alte Tradition bewahrt und in die heutige Zeit hineinträgt, was besonders bei dem Freischießen deutlich wird. Die Treue und Liebe zur Heimat, echter Bürgersinn und ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl werden hierbei immer deutlich. Alle Einwohner, ob alte Helser, ehemalige, gebürtige Helser oder Neubürger, tragen zum Gelingen dieses Freischießen- und Heimatfestes immer mit großer Begeisterung bei.

Der Vorstand und alle Schützenbrüder freuen sich über jedes neue Mitglied, das sich den Schützenbrüdern anschließt, sei es als Alt-Helser, Neubürger oder Gast. Es gibt vielfältige Möglichkeiten in den einzelnen Traditionsgruppen, wie Kanoniere, Lanzengarde, Landsknechte, Musketiere oder, je nach Alter, in der Kinderkompanie, Burschenkompanie oder den Männerkompanien mitzuwirken. Frauen, die gerne mitmachen möchten, können sich als Ehrendamen melden oder auch bei den verschiedenen Marketenderinnengruppen teilnehmen.

Die ersten niedergeschriebenen Statuten stammen aus dem Jahre 1634. Die Gesellschaft bestand zu diesem Zeitpunkt jedoch schon, so wird sie im Jahr 1626 in den Archiven als Verteidigungsgemeinschaft genannt, die deren Mitglieder und die zu beschützende Bevölkerung auf Gedeih und Verderb miteinander verband. Sinn und Zweck der Vereinigung war es also, der Heimat und der bestehenden Ordnung Schutz zu gewähren. Einen weiteren Zusammengehörigkeit, dem im Verlauf der Jahrhunderte immer mehr Bedeutung beigemessen wurde. Die zunächst in unregelmäßigen Zeitabständen veranstalteten Schützenfeste und Freischießen leisteten in diesem Rahmen einen entsprechenden Beitrag. Seit 1986 findet das Freischießen alle 4 Jahre statt. Die Erweiterung des Festzuges durch Beteiligung der vielen historischen Gruppen hat auch eine verstärkte musikalische Begleitung zur Folge, was zur Verpflichtung von sechs Kapellen zum Freischießen 2010 führt.

Nach ganz alter Sitte der Statuten gilt auch noch heute, dass sich ein neues Mitglied, genau wie damals für 1 Taler (3 DM bzw. heute 5 €) in den Verein einkaufen kann. Ein relativ geringer Mitgliedsbeitrag von zurzeit 20 € jährlich wird erst seit einigen Jahren erhoben. Die Schützengesellschaft wird vom geschäftsführenden Vorstand geleitet. Er besteht derzeitig aus dem 1. Vorsitzenden Dieter Sonntag, dem 2. Vorsitzenden Dirk Müller, dem Kapitän Patrick Viering, dem Schriftführer Karsten Grötecke, dem stellvertretenden Schriftführer Maik Anderka, dem Kassenwart Christoph Neumann und dem stellvertretenden Kassenwart Volmer Bünger, sowie dem amtierenden Schützenkönig Armin Gruhs. Der Kapitän vertritt alle historischen Chargierten und ist gleichzeitig 3. Vorsitzender.

Damit aber auch organisatorisch alles gut abläuft, gibt es einen erweiterten Vorstand, dem zur Berücksichtigung aller Helser Ortsteile Beisitzer angehören, ebenso die ehemaligen Könige, sowie die Hauptleute der Traditionsgruppen und höheren Chargen. Dieses ca. 30 Mitglieder umfassende Gremium bildet gleichzeitig den Festausschuss zur Vorbereitung und Durchführung des Freischießens. Außer dem alle vier Jahre stattfindenden Freischießen und den jährlichen Mitgliederversammlungen findet eine Vielzahl weiterer Aktivitäten statt. Jeweils im Jahr nach dem Freischießen werden Schnadezüge (Grenzbegänge) mit gemütlichem Beisammensein durchgeführt.

In den Folgejahren werden Ausmärsche mit Übungs- und Preisschießen, ebenfalls verbunden mit gemütlichem Beisammensein, veranstaltet. Auch die neu hinzukommenden Mitglieder sollen wissen, daß sie in Helsen Schützenkönig werden können. Dieser wird in fairem Wettkampf ausgeschossen. Voraussetzung ist ein Mindestalter von 30 Jahren und die Anmeldung in der Königsbewerbergruppe. Die Mitglieder dieser Gruppe zahlen einen besonderen Beitrag, der dem neuen König zur finanziellen Unterstützung zugutekommt.

Vorstand

Der Vorstand der Helser Schützengesellschaft von 1634 e. V. setzt sich wie folgt zusammen.

1. Vorsitzender Dieter Sonntag
2. Vorsitzender und amtierender Schützenkönig Dirk Müller
Kapitän / 3. Vorsitzender Patrick Viering
Kassenverwalter Christoph Neumann
Stellv. Kassenverwalter Volmer Bünger
Schriftführer Karsten Grötecke
Stellv. Schriftführer Maik Anderka

Erweiterter Vorstand

Der Vorstand wird von den folgenden Funktionsträgern unterstützt, die den sogenannten "erweiterten Vorstand" bilden.

Ehrenvorsitzender Rolf Busch
Ehrenvorstandsmitglied Karl-Friedrich Ashauer
Ehemaliger König Alois Theis
Ehemaliger König Wilhelm Oehl
Ehemaliger König Albert Neumann
Ehemaliger König Arno Bangert
Hauptmann Lanzengarde Dirk Müller
Hauptmann Landsknechte Andreas Leptich
Hauptmann Kanoniere Marcel Kinold
Hauptmann Musketiere Robert Fleck
Hauptmann Männerkompanie Michael Riedmaier
Hauptmann Burschenkompanie Torben Schüttler
Adjutant Carsten Schüttler
Beisitzer Stephan Böhne
Beisitzer Franz-Josef Greger
Beisitzer Peter Heinemann
Beisitzer Maik Hildebrand
Beisitzer Carlos Mota
Beisitzer Jan Zentel
Zeugwart Markus Budde